Informationen zur Impfung gegen SARS-CoV-2 in Thüringen

Check-In vorbereiten

Buchen Sie zuerst einen Termin im Impfzentrum über den Menüpunkt "Terminvergabe".

Wenn Sie einen Termin in der Terminvergabe gebucht haben, können Sie → hier Ihren Besuch im Impfzentrum vorbereiten ← indem Sie alle Fragen wahrheitsgemäß beantworten.

Bitte lesen Sie sich vor dem Besuch im Impfzentrum die entsprechenden Aufklärungsbögen durch.

Bitte deaktivieren Sie eventuelle PopUp- Blocker, da diese die Funktion der Online- Registrierung beeinträchtigen !

Bitte beachten Sie, dass Sie zwar alle Unterlagen ausfüllen und speichern aber nur den Laufzettel ausdrucken und zum Impfen mitbringen müssen!

Sie können den Check-In auch mit Ihrem mobilen Endgerät durchführen und den erzeugten QR Code auf Ihrem Gerät ablegen und zum Impftermin vorzeigen.

Bitte bringen Sie zu Ihrem Besuch im Impfzentrum zusätzlich folgende Unterlagen - falls vorhanden - mit :

Impfmöglichkeiten nach Corona- Impfverordnung

Schwangere können bis zu zwei enge Kontaktpersonen bestimmen, die sich impfen lassen können.
Die Schwangere bestimmt diese Personen formlos schriftlich oder unter Verwendung des von der Schwangeren ausgefüllten → Bestätigungsformulars (PDF) ←. Diese Bestätigung und eine Kopie des Mutterpasses weisen Sie beim Impftermin vor.

Gemäß Impfverordnung können sich bis zu zwei enge Kontaktpersonen einer Pflegeperson impfen lassen. Die engen Kontaktpersonen werden von der pflegebedürftigen Person selbst oder von einer sie vertretenden Person bestimmt. Kontaktpersonen müssen ihre Berechtigung formlos schriftlich oder unter Verwendung → dieses Formulars (PDF) ← bestätigen und unterzeichnen oder – falls möglich – von der betreuten Person bestätigen lassen. Diese Bestätigung weisen Sie beim Impftermin vor.

Sollten Sie aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit impfberechtigt sein, benötigen Sie eine schriftliche Bestätigung Ihres Arbeitgebers.

Mitarbeiter:innen der Kinder- und Jugendhilfe, einer weiterführenden Schule oder einer Berufsschule erhalten einen personifizierten Berechtigungsschein über die Einrichtung, in der sie tätig sind.

Sollten Sie aufgrund einer Erkrankung nach §3 oder §4 der → Coronavirus- Impfverordnung (PDF) ← impfberechtigt sein, benötigen Sie ein Attest Ihrer behandelnden Ärztin / Ihres behandelnden Arztes.