Informationen zur Impfung gegen SARS-CoV-2 in Thüringen

Informationen zur Impfung

Gemeinsame Informationsseite des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen zur Impfung gegen SARS-CoV-2 in Thüringen.

Die Entwicklung und breite Nutzung effektiver und sicherer COVID-19- Impfstoffe wird als effektive und realistische Option angesehen, die aktuelle Corona- Pandemie zu einem Ende zu bringen bzw. SARS-CoV-2 - Infektionen langfristig zu kontrollieren.

Impfen ermöglicht es, eine Immunität in weiten Teilen der Bevölkerung zu erreichen. Damit soll sowohl einer Ausbreitung des Corona- Viruses begegnet, als auch mögliche gesundheitliche Folgen einer Covid-19- Erkrankung vermindert werden. Gleichzeitig ist die Entwicklung eines neuen Impfstoffes herausfordernd und kann viele Monate bis Jahre in Anspruch nehmen.

Am 17. Dezember 2020 hat die Ständige Impfkommission (STIKO) ihre Empfehlungen zur COVID-19 - Impfung veröffentlicht. Die Priorisierung ist in sechs Stufen unterteilt. Die erste umfasst Bewohnerinnen und Bewohner von Senioren- und Altenpflegeheimen, Menschen über 80 Jahre sowie Personal mit hohem Risiko, dem SaRS-CoV-2 - Virus ausgesetzt zu sein.

Am 27. Dezember 2020 wurde mit dem Impfen in Alten- und Pflegeheimen begonnen. Seit 13. Januar 2021 sind die ersten Impfstellen geöffnet.

Weitere Informationen zur zeitlichen Planung finden Sie unter dem Menüpunkten "Terminvergabe" und "Weitere Informationen".